Alles fließt durch Bewegung

Die meisten Menschen verbringen aktuell viel mehr Zeit daheim und sind weniger unterwegs. Das bremst auch die tägliche Bewegung und den inneren Fluss, nämlich die Durchblutung. Nutzt man das Frühlingserwachen für mehr Bewegung in freier Natur, hilft das nicht nur der Fitness, sondern hält auch die Durchblutung im Fluss.

Spricht man von Durchblutung, denkt man landläufig an den Bereich von Herz und Kreislauf. Vielleicht auch noch an das Blut, das bei einer Wunde ausfließt. Dass aber die Durchblutung, vor allem die Mikrozirkulation eine zentrale Rolle bei der Gesunderhaltung aller Gewebe und auch bei der Immunabwehr spielt, ist vielen nicht bewusst.

Wichtigstes Transportsystem

Das Blut transportiert über die arteriellen Gefäße Sauerstoff, Nährstoffe, Abwehrzellen und Hormone zu jeder einzelnen Zelle des menschlichen Körpers. Daher spricht man in diesem Zusammenhang auch von zellulärer Ernährung. Über die Venen werden von dort CO2 und Zellstoffwechselprodukte abtransportiert und entsorgt. Die Feinverteilung in den Zellbereich übernehmen dabei feinste Gefäße mit einem Durchmesser von unter 0.1mm, die sogenannte Mikrozirkulation. Die Gefäße der Mikrozirkulation machen 75% des gesamten Gefäßsystems aus. Allein diese große Zahl unterstreicht die Wichtigkeit der Mikrozirkulation für den Körper. Mangelnde Bewegung, eine fett- und zuckerreiche Ernährung sowie oxidativer Stress durch Rauchen, Umweltbelastungen oder Stress können die Blutgefäße langfristig beeinträchtigen. Gerät der Fluss von Ver- und Entsorgung aus dem Gleichgewicht ist der ganze Körper betroffen.

Eine aktive Mikrozirkulation ist mit einem bewegten Lebensstil verknüpft

Eine Veränderung der Lebensumstände ist die wichtigste Maßnahme, um eine aktive Mikrozirkulation zu erhalten. Für diejenigen, die dem blauen Dunst frönen ist es unbedingt erforderlich mit dem Rauchen aufzuhören. Auch wenn’s schwerfällt. Weitere Grundpfeiler einer durchblutungsfreundlichen Lebensweise sind die Reduktion des Übergewichts, regelmäßige Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde, frische, saisonale sowie fettarme Ernährung. Diese soll viele Wildkräuter, Gemüse und Obst beinhalten. Sie liefern verschiedene pflanzliche Schutzstoffe und Vitamine wie z.B. Vitamin C, das der Körper für den Zellschutz sowie eine normale Funktion des Immunsystems und der Blutgefäße benötigt.

Tibetische Kräutermischung

Als Ergänzung zu einer aktiven Lebensweise eignet sich PADMA 28 active. Diese Tibetische Kräuterrezeptur ist ein auf den ganzen Körper bezogenes Systemmittel und kombiniert verschiedenste Kräuter und Gewürze mit natürlichem Campher, Calciumsulfat und Vitamin C. Dieses trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei und unterstütz eine normale Funktion des Immunsystems und der Blutgefäße.

Kräuterkapseln zur zellulären Ernährung mit 20 natürlichen Inhaltsstoffen und Vitamin C. Dieses trägt bei zu einer normalen Funktion der Blutgefäße durch normale Kollagenbildung, eine normale Funktion des Zahnfleisches, des Immunsystems, sowie zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und zur Regeneration.