Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Pflege deinen Stoffwechsel – dein Körper sagt danke

Du lebst bewusst mit deinem Körper, hältst dich fit und ernährst dich ausgewogen. Wann aber hast du das letzte Mal deinen Stoffwechsel bewusst gepflegt? Ohne ihn läuft nämlich nichts in deinem Körper. Bereits die alten Tibeter schätzten bittere und herbe Kräuter als natürliche Begleiter für den Stoffwechsel.

Der Stoffwechsel ist eine Aneinanderreihung komplexer biochemischer Prozesse, die in deinem Körper Tag und Nacht dafür sorgen, dass z.B. Nährstoffe richtig verarbeitet werden oder nicht verwertete oder verwertbare Stoffe auf den richtigen Weg kommen, damit sie dein Körper ausscheiden kann. Davon spürst du normalerweise nicht viel und das ist der Grund, warum die Bedeutung des Stoffwechsels oft verkannt wird. Dabei hätte er deine volle Aufmerksamkeit verdient. Ergänze deinen bewussten Lebensstil mit dem altem Tibetischen Wissen des Geschmacks und fühl dich ausgeglichen und frisch.

Geschmackvoll

Löwenblätter mit Blüten auf weissem Hintergrund

Aus Tibetischer Sicht sind bittere und herbe Nahrungsmittel die Weggefährten für deinen Stoffwechsel. Sie bilden einen natürlich aktiven Gegenpol zur süss geprägten Ernährung. Während süss einen entspannten Ausdruck auf dein Gesicht zaubert, geraten deine Züge bei bitter so richtig in Bewegung.

Gute Beispiele sind bittere Salate wie Zuckerhut, Löwenzahn, Endivien oder Chicorée. Für die herbe Geschmacksrichtung stehen Preiselbeeren, grüner Tee und gewisse Traubensorten. Herbes lässt den Speichel fliessen. Beides sind sehr ursprüngliche, wilde und energische Geschmacksrichtungen. Die Auswahl ist allerdings eher beschränkt und in den letzten Jahrzehnten sind wegen unseres verwöhnten Gaumens immer mehr Bitter- und Herbstoffe aus den Lebensmitteln weggezüchtet worden.

Eine willkommene Ergänzung zu deiner ausgeglichenen Lebensgestaltung sind daher bittere und herbe Wildkräuter und Gewürze wie Löwenzahn, Artischocke oder Tausendgüldenkraut. Auch die Myrobalane, die in der Tibetischen Lehre sehr geschätzt und als Königsfrucht bezeichnet wird, ist eine Möglichkeit, die bitterherben Seite wieder in dein Leben zu bringen.

Bitter ist nicht dein Ding? Du magst es simpel und alltagstauglich? Statt selbst Kräuter zu sammeln, kannst du auch einfach das fertige PADMA Stoffwechsel-Duo für dich nutzen.

Das simple Stoffwechsel-Duo

Pflege deinen Stoffwechsel wie deine Haut. Nämlich aufgeteilt in Tages- und Nachtpflege: Bittere Kräuter für den Tag. Herbe Früchte für die Nacht.

PADMA GaLeTib mit Zink begleitet dich mit bitterem Löwenzahn und Artischocke durch den Tag. Zink unterstützt den Fettsäurestoffwechsel und den Säure-Basen-Stoffwechsel.

Zum Produkt

PADMA HepaTib mit Cholin umsorgt dich herbsauer mit Myrobalane und Amlafrucht in der Nacht. Cholin unterstützt eine normale Leberfunktion.

Zum Produkt

Eine Extraportion Aufmerksamkeit

Integriere dieses Duo einfach und ohne grossen Aufwand in deinen Alltag. Dein Stoffwechsel lässt es dir danken.

  • 2 Kapseln PADMA GaLeTib am Morgen nach dem Aufstehen,
  • 2 Kapseln PADMA HepaTib am Abend vor dem Schlafen.

PADMA TIPP

Mit dem einen und anderen Aspekt aus den Bereichen Ernährung und Bewegung kannst du deinem Körpergefühl zusätzlich etwas Gutes tun.

Trinke ausreichend und iss naturbelassen

Damit alles fliessen kann, braucht dein Körper genug Flüssigkeit. Am besten stilles warmes Wasser oder Kräutertee. Das ist schon eine grosse Wohltat für deinen Stoffwechsel und überhaupt für den Körper. Ein weiterer Pfeiler ist eine möglichst naturbelassene Ernährung. Zugegeben, der Griff zu Fertigprodukten ist praktisch und zeitsparend. Das kommt unserem hektischen Alltag oft entgegen, doch je mehr ein Nahrungsmittel verarbeitet wurde, umso mehr verliert es an natürlicher Wertigkeit. Gleichzeitig isst du mit Fertigprodukten auch reihenweise Zusatzstoffe, über die sich der Stoffwechsel nicht gerade freut. Bereitest du deine Mahlzeiten selbst zu, z.B. aus frischen Zutaten, dann weisst du nicht nur, was drin ist, sondern gibst deiner Ernährung auch eine ursprüngliche und körpernahe Natürlichkeit zurück.

Alles in Bewegung

Wer rastet, der rostet. So ein altes Sprichwort. Das gilt auch für den Stoffwechsel. Bist du aktiv und bewegst dich regelmässig, hält das auch die Stoffwechselprozesse lebendig. Du musst nicht immer volle Leistung bringen. Spazieren, Schwimmen, Work-Outs etc. sorgen für Abwechslung. Damit sprichst du unterschiedliche Muskelgruppen an, aktivierst gleichzeitig die Atmung und bewegst damit auch den Stoffwechsel. Täglich eine Portion Bewegung ist so wichtig wie eine natürliche Ernährung. So bleibt alles in Bewegung und im Fluss. Dein Stoffwechsel läuft rund und du fühlst dich schwungvoll und frisch.

Die Informationen auf dieser Website sind nur für Besucher aus Deutschland gedacht und nicht für Besucher aus anderen Ländern. Wir laden Besucher aus anderen Ländern ein, die entsprechende länderspezifische Website zu besuchen.