Welche Eigenschaften hat die Rezeptur von PADMA GaLeTib?

PADMA GaLeTib basiert auf der Tibetischen Rezeptur Garnag oder auch „Schwarze-Kampfer-Formel“. Neben Früchten, Salzen und Blüten sowie wärmenden und kühlenden Zutaten enthält PADMA GaLeTib auch Salze und Aktivkohle. Die zugrunde liegende Rezeptur Garnag (Garnag = schwarzer Kampfer) wird zur Wiederherstellung von kalten Tripa-Ungleichgewichten eingesetzt.

Das Spezielle dieser Formel ist die Unterteilung der Zutaten in sechs Gruppen, welche die Leber-Gallen-Energie aktivieren:

  • wärmende Zutaten
  • Früchte
  • Salze
  • Blüten
  • kühlende Zutaten
  • Aktivkohle, die überschießendes Tripa balanciert

PADMA GaLeTib hat nach Tibetischer Konstitutionslehre einen sauren und bitteren Geschmack sowie leicht wärmende Eigenschaften.

Das vielschichtige Zusammenwirken all dieser Zutaten ermöglicht das Ausgleichen aller drei Körperenergien Lung, Tripa und Beken, sorgt für ein Gefühl der Leichtigkeit nach fettigen Speisen und fördert somit das Verdauungsfeuer medrod.

Gemäß der Tibetischen Konstitutionslehre ist besonders nach fettem und üppigem Essen die Aktivierung von nutri cheyley (Gallen-Energie) wichtig.

Auslöser für ein Beken-Ungleichgewicht (kalter Schleim) kann aber auch Wetterwechsel und Bewegungsmangel sein. Als Resultat empfinden Sie nach Tibetischer Konstitutionslehre Appetitmangel, fühlen sich aufgebläht sowie ein allgemeines Unwohlsein.

Durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Zutaten von PADMA GaleTib wird nutri cheyley (Gallen-Energie) aktiviert und dadurch die zwei Kernenergien in der Tibetischen Konstitutionslehre in Balance gehalten: die Verdauungs- und die Leberenergie.

Kräuterkapseln mit Zink zur Aktivierung der Gallen-Energie. Unterstützt die Fettverdauung, normalisiert den Säure-Basen-Stoffwechsel und stärkt den Funktionskreis der Gallen-Energie. Bei Gefühlen von Trägheit und Vollsein nach fettigen und üppigen Speisen. Ideal als Kur in Kombination mit PADMA HepaTib. Zink trägt zu einem normalen Fettsäurestoffwechsel und einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei.